500 Jahre Reformation

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation hat unsere Schule eine Projektwoche zum Thema „Martin Luther“ gemacht. Die Kinder beschäftigten sich in vielfältiger und vor allem kreativer Weise mit dem Leben rund um das Jahr 1517.

Advertisements

Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?

Die Kinder der Lerngruppen D und E haben sich gefragt, wie sehr sie ihren Papa lieb haben. Zum heutigen Vatertag verraten wir die Antwort: 

Allen Vätern wünschen wir einen schönen Vatertag. Und nicht vergessen: Christi Himmelfahrt ist auch noch… 🙂

Muttertag

„Jeder Tag ist Muttertag“, das weiß doch jeder. Umso schöner, wenn die Kinder etwas Schönes basteln, das von Herzen kommt. Am heutigen Sonntag machten die Kinder ihren Müttern eine Freude mit einem selbstgestalteten Teelichtglas.


Oh Tannenbaum…

Im Advent bastelten die Kinder der Lerngruppe D beleuchtete Tannenbäume. Das ging ganz einfach: den Deckel eines Kartons mit Wasserfarben bemalen, 10 Löcher hineinstechen, Lichterkette durchstecken, fertig! 

Wir starten gemeinsam

Bei einer tollen Kennenlern-Aktion lernten sich die Kinder des Schulverbundes kennen. Kunterbunt gemischt gingen die Gruppen mit den Lehrkräften an die Stationen. Es gab eine informative Schulralley, eine Bastelstation, Kooperationsspiele und kreative Spielstationen der OGS. Als bleibende Erinnerung an unseren gemeinsamen Start gab jedes Kind seinen Handabdruck auf dem großen Gemeinschaftsbild vor dem Sekretariat ab. Frau Feldmann, die seit Jahren unsere Kunst-AG leitet, erstellte das schöne Baumbild. Zum Abschluss der rundum gelungenen Aktion sangen alle Kinder zusammen das Lied „Klasse, wir singen“. Nun starten wir gemeinsam durch und freuen uns riesig auf die neuen Erstklässler,  die morgen eingeschult werden.

Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?

Im Kunstunterricht haben wir etwas Schönes für den Muttertag gebastelt. Das Stichwort war „Upcycling“ (englisch up „hoch“ und Recycling „Wiederverwertung“), bei dem Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Dinge in neue und höherwertige Produkte umgewandelt werden. In unserem Fall wurden alte Schieferplatten, die nach einer Renovierung entsorgt werden sollten, zu Notiztafeln umgestaltet. Den optischen Pfiff erhielten sie durch buntes Klebeband, die persönliche Note durch die liebevollen Botschaften, die von den Kindern mit Kreide darauf geschrieben wurden.

image

Gerade heutzutage ist es wichtig, den Kindern den Wert von Rohstoffen zu vermitteln. Mit etwas Kreativität lassen sich viele Dinge weiterhin nutzen, manchmal sind sie dann noch mehr von Bedeutung als vorher.

image

image

image

image

Die entstandenen Fotos haben wir anschließend als Schreibanlass für unseren Erinnerungs-Ordner genutzt.