Klettermaxe

Unser Förderverein hat ein neues Klettergerüst für den Schulhof angeschafft. Das moderne Klettergerüst ist spiralförmig aufgebaut und hat ein verdrehtes Netz, was den Kindern ein dreidimensionales Klettererlebnis bietet. Eine gemeinsame Spende von Rockbüro und den Grünen in Höhe von 620 Euro hat die Anschaffung möglich gemacht. Vielen Dank!

Advertisements

Triumph ohne Sieg

Unser Förderverein spendiert allen Lerngruppen und Klassen den Besuch der aktuellen Ausstellung des Römermuseums. In dieser Woche waren die Lerngruppen A-E an der Reihe. In einer sehr interessanten Führung erfuhren die Kinder etwas über das Ende der römischen Belagerung in Haltern. In Rom wurde ein großer Triumphmarsch gefeiert, obwohl die Römer Germanien gar nicht erobert haben. Was für eine Schwindelei, die aber in Rom keiner erfahren durfte. Die Führung hat allen sehr gut gefallen. Vielen Dank dafür.

Lauter Überraschungen…

Unser Förderverein hatte heute Morgen für alle Erstklässler Taschen mit tollen Überraschungen zum Schulstart dabei. So konnten sich die Kinder u. a. über einen tollen abwischbaren Stundenplan, Hefte und Stifte freuen. Vielen Dank!

Von der Stadtbücherei gab es sogar einen Gutschein für einen Super-Ausweis. Gesucht wird ein Name für das neue Bücherei-Maskottchen. Alle Klassen dürfen einen Vorschlag für den kleinen Teufel machen.

Schulstart in der Katharina-von-Bora-Schule

Nachdem die Martin-Luther- und die Eichendorff-Schule im letzten Schuljahr einen Schulverbund gegründet haben, starten wir nun mit einem gemeinsamen Schulnamen ins neue Schuljahr: Katharina-von-Bora-Schule.

Bei herrlichem Sonnenschein fand heute die Einschulung unserer neuen Erstklässler statt. Zuerst fanden die Gottesdienste in der evangelischen Erlöserkirche und der katholischen Marienkirche statt. Das Motto war „Unser buntes Netz“.

Anschließend begrüßte unsere Schulleiterin Frau Jung die I-Männchen. Die Kinder der Klasse 3b führten ein buntes Programm rund um die Buchstaben vor: Alle sangen gemeinsam das Lied „Alle Kinder lernen lesen“, es wurden Buchstaben mit dem Körper dargestellt und ABC-Gedichte vorgetragen.

Danach rief Frau Jung die Erstklässler mit den Patenkindern und ihren Lehrerinnen auf.

Gemeinsam gingen alle durch das Spalier in die Klassen, um die erste Unterrichtsstunde zu erleben.

Die Eltern wurden in der Zwischenzeit bestens vom Förderverein mit Kaffee und Kuchen beköstigt. Vielen Dank den vielen Helfern, die dazu beigetragen haben, dass unsere Einschulung so schön war.